Disharmonie in der Beziehung und/oder der Familie transformieren

Die erste Frage, die Du Dir stellen solltest, bevor Du eine Beziehung eingehst, lautet wie folgt: WILL ich diesen Partner oder BRAUCHE ich diesen Partner?

Deine EHRLICHE Antwort auf diese Frage entscheidet in den meisten Fällen bereits vor Deiner Beziehung darüber, ob Du langfristig eine harmonische oder disharmonische Beziehung führen wirst und ob Deine Beziehung überhaupt Bestand hat oder nicht.

 

Gesunde, attraktive und harmonische Beziehungen auf Augenhöhen basieren auf BEIDSEITIGER emotionaler und finanzieller Unabhängigkeit, kurzum auf vollkommener Freiwilligkeit und dem Raum zur individuellen Entwicklung und Entfaltung mit gleichzeitiger echter und tiefer Verbundenheit. Zudem sind gesunde und harmonische Beziehungen von bedingungsloser Liebe getragen.

Bedingungslose Liebe ist frei von Anforderungen, Erwartungen oder Besitzverhalten. Es ist eine Liebe, bei der Du mit Dir im Reinen bist, Du Dich selbst liebst und mit Dir selbst schon vollständig bist, ohne jemand anderen dafür zu brauchen. Trägst Du diese Selbstliebe und dieses Selbstbewusstsein in Dir, dann kannst Du Dich und Deine Liebe bedingungslos an Deinen Partner verschenken. 

 

Nur dann kannst Du Deinem Partner die Freiheit lassen, die sie/er braucht, um zu sein, wie sie/er sein will, ganz unabhängig davon, ob Du Dich damit identifizieren kannst oder nicht. Sind diese Grundlagen gegeben, BRAUCHEN wir uns nicht gegenseitig, sondern dann WOLLEN wir uns gegenseitig.

 

Es ist ein Prozess, diese zuvor beschriebene gesunde, attraktive und harmonische Beziehung mit seinem Partner zu erleben.

Dein Prozess startet mit dem Übernehmen von Selbstverantwortung, der Annahme Deiner aktuellen Beziehungssituation, einer klaren Zielsetzung und einem damit verbundenen zielführenden Ansatz.

 

Eine Beziehung hilft beiden Partnern durch gegenseitige Unterstützung sich bestmöglich entwickeln zu können. Das Tolle an einer Beziehung ist, dass wir durch unseren Partner ständig in unserem Verhalten, Gedanken, Gefühlen und unseren Emotionen gespiegelt werden und wir dadurch uns selber besser kennenlernen dürfen und können. Schauen beide vorwurfsfrei in den Spiegel ihrer Partnerschaft hinein, dann können beide all die Punkte und Themen, die ihnen nicht gefallen in sich auflösen und somit sehr schnell eine bessere und harmonischere Beziehung gegenüber sich selber und ihrem Partner aufbauen und führen. Dasselbe gilt auch innerhalb familiärer Beziehungen, auch sie tragen dieses Potential für beide Seiten in sich.

 

Die am häufigsten auftretende Challenge und Frage im Leben vieler Menschen:

Warum ziehe ich immer wieder ähnliche Beziehungspartner an, mit denen es immer wieder aufgrund von ähnlichen Umständen und Situationen nach einer gewissen Zeit endet?

In den meisten Fällen liegen hierfür unterbewusste Blockaden, Traumen und Glaubenssätze vor, die durch Deine Beziehung und innerhalb Deiner Beziehung an die Oberfläche kommen, sichtbar und wahrnehmbar werden, und dies häufig in Form von wiederkehrenden ähnlichen Beziehungspartnern.

Warum ist das so?

Ganz einfach, Du ziehst immer nur das in Dein Leben, was Deinem wahren Selbst entspricht. 95% davon, was Dich bzw. Dein Selbst tatsächlich ausmacht, ist Dir in den meisten Fällen unbewusst bzw. nicht bekannt, weil Du Dich selber nicht wirklich kennst. Du versuchst zwar häufig mit Deinem Verstand und logischem Denken Dir Deine Umstände und Deine Beziehungssituation zu erklären, jedoch missglückt dies, weil Dein Verstand nicht dafür gemacht ist Dir Deine unterbewussten Muster und Blockaden zu erklären.

Genau aus diesem Grund gilt es auch im Lebensbereich „Beziehungen“ tiefgründige und akribische Transformationsarbeit zu betreiben und Dich von Deinen Traumata und Blockaden in Deinem Unterbewusstsein zu befreien, sodass die Grundlagen für eine zukünftige gesunde und harmonische Beziehung gelegt sind.

Keep in Mind – eine gesunde und harmonische Beziehung beginnt immer bei Dir und in Dir.

Stelle Dir erst mal folgende Frage: Wer müsste ich selber sein, um überhaupt eine gesunde, attraktive und harmonische Beziehung führen zu können?

Kleine Ergänzung, mit der Du Deine aktuelle Beziehung analysieren kannst. Treffen nachfolgende Punkte auf Deine Beziehung zu?

 

Wesentliche Beziehungskiller sind (dies gilt für partnerschaftliche Beziehungen ebenso wie für familiäre Beziehungen):

 emotionale oder finanzielle Abhängigkeiten

ein Gefühl von Unvollständigkeit in sich zu tragen und dadurch einen Partner zu suchen und zu brauchen, der all das hat, was Du nicht hast

einschleichende Gewohnheiten, fehlende Überraschungen und fehlendes anfängliches Feuer

fehlende offene Kommunikation, unterschiedliche Wahrnehmungsfilter und Fehlinterpretationen

fehlende Unterstützung aufgrund von Gleichgültigkeit oder Verlustängsten

fehlende gemeinsame Regeln, die von beiden Seiten getragen & unterstützt werden

fehlende bedingungslose Selbstliebe und somit auch fehlende bedingungslose Liebe gegenüber Deinem Partner

und einiges mehr...

walkingThrough.jpg